1970-1979

Rückblick 3. Woche 2021

In der dritten Waldheimwoche brauchte es an den meisten Tagen wieder wetterfeste Kleidung. Aber das machte unseren Waldheimkindern nichts aus und sie bauten im Wald Schatzkisten, die von Labyrinthen, Rätseln und Hindernissen geschützt wurden. Zusätzlich gab es ein wildes Schmugglerspiel, kreative Angebote auf dem Waldheimgelände und jeden Tag ein leckeres Mittagessen. Zum Abschluss am Freitag zeigte sich nochmals der Sommer und es gab zur Verabschiedung für jedes Kind ein Eis. Gruppe 31 Die Entdeckergruppe 31 bekommt für die Erstellung einer gut gesicherten Schatzkiste im Stöttener Wald den Preis für den besten Schatz. Besonders hervorzuheben sind das Labyrinth mit Hindernissen, das

Weiterlesen »

Rückblick 2. Woche 2021

In der zweiten Waldheimwoche ging es für die Kinder auf die hohe See. Jede Gruppe baute ein Schiff. Alle Schiffe wurden mit vielen Besonderheiten und tollen Details ausgestaltet. Auf dem Waldheimgelände gab es neben dem leckeren Mittagessen ein abwechslungsreiches Programm, beispielsweise beim Stationenlauf am Mittwoch. Gruppe 21 Die Gruppe “Die 13 starken Entdeckerfreunde” bekommt für die Erstellung eines Schiffes im Stöttener Wald den Preis für das Schiff mit dem größten begehbaren Deck und einem Mitarbeiter-Gefängnis. Besonders hervorzuheben sind das hochziehbare Segel am Martha-Mast, die Kajüte, das Steuerrad, der Anker und natürlich das Gefängnis und das große Deck mit Reling. Gruppe

Weiterlesen »

Rückblick 1. Woche 2021

In der ersten Waldheimwoche bauten die ca. 90 Kinder ein Basislager für ihre Gruppe im Wald. Neben dem Lagerbau gab es viel Spaß und Action auf unserem Waldheimgelände und rund um Stötten. Gruppe 11 Die Gruppe “Entdeckerfreunde” bekommt für die Erstellung eines Basislagers an einem unbekannten Ort den Preis für den größten Sport- und Freizeitbereich. Besonders hervorzuheben sind die Minigolfanlage, das Bogenschießen, der Grill und natürlich auch das Basislager mit Klingel. Gruppe 12 Die Gruppe “Die 14 Entdecker” bekommt für die Erstellung eines Basislagers an einem unbekannten Ort den Preis für das löwensicherste Lager. Besonders hervorzuheben sind der Fischteich mit

Weiterlesen »

(2020) Das etwas andere Waldheim in etwas anderen Zeiten

Gibt es irgendwo ganz weit draußen im Universum noch weitere Erden?
Und gibt es womöglich sogar Stötten und das Waldheim auch in fremden Galaxien?

Das Leitungsteam des evangelischen Ferienwaldheims Stötten alias „Stöttener Universum und Weitsicht AG“ hat sich auf die Suche gemacht und ist fündig geworden: Mithilfe modernster Technik wurden fremde Galaxien entdeckt und neue Orte gefunden, die Stötten sehr ähnlich sind. Zumindest ein bisschen. Ein Dorf wurde liebevoll „Muggaseggale“ getauft und dort gab es viel zu entdecken. Häuser, die auf dem Kopf stehen, eine Kirchenuhr mit sieben Zeigern und dreizehn Zahlen und ein Brunnen aus dem Ketchup fließt. In „Muggaseggale“ ist vieles gleich wie in Stötten, aber auch vieles anders.

Weiterlesen »

(2020) Fotos Lagerbau 3. Woche 2020

Liebe Kinder, alle fleißigen Lagerbauerinnen und Lagerbauer der letzten Wochen wissen, dass wir, die „Stöttener Universum und Weitsicht AG“ in diesem Jahr weit in die Sterne schauen. Wir können mit unseren neuen Geräten auf andere Planeten zielen und genau sehen, was dort vor sich geht. Wir können in andere Universen blicken und dort nach versteckten Städten suchen, die seeeehr weit weg sind. Seit letzter Woche haben wir neue Sternenguck-Geräte, mit denen wir nun viel besser und genauer beobachten können, was in den Stöttens der Paralleluniversen so passiert. Und da gibt es einiges zu sehen! Erst heute morgen haben wir eine

Weiterlesen »

(2020) Fotos Lagerbau 2. Woche 2020

Liebe Kinder, die Sternenkucker der ersten Woche wissen schon, dass in diesem Jahr die „Stöttener Universum und Weitsicht AG“ das Sagen hat! Wir können auf andere Planeten schauen, in andere Universen eintauchen und sogar Orte finden, die genau wie Stötten sind, nur sehr sehr weit weg. Wir benutzen dazu nur die besten Geräte, die die Schwingungen des Weltalls natürlich äußerst genau messen. Dazu passend haben wir unser bestes Gerät „Pi-Mal-Daumen“ genannt. Mit seiner Linse aus Milchglas und dem krummen Kuckrohr sieht man darin wirklich alles, was man sehen möchte. Ok, seien wir mal ehrlich. Unsere Geräte sind eigentlich Schrott! Wie

Weiterlesen »

(2020) Fotos Lagerbau 1. Woche 2020

Liebe Kinder, habt ihr euch schon mal überlegt, dass es die Erde nochmal geben könnte? Irgendwo ganz weit draußen im Universum. So weit weg, dass man dort niemals hinkommen kann. Oder habt ihr euch schon mal vorgestellt, dass es die Erde ganz oft geben könnte? Dann gäbe es irgendwo im Universum auch so kleine Dörfer wie Stötten. Und wir haben eines davon entdeckt! Ohja! Wir von der „Stöttener Universum und Weitsicht AG“ sind Spezialisten für abgefahrene Ideen und haben Geräte gebaut, mit denen wir in andere Galaxien kucken können! Und als wir gestern, in dieser besonders dunklen Nacht durch die

Weiterlesen »

(2019) Ein versunkenes Königreich im Wald

Im Waldheim Stötten sind der kindlichen Fantasie keine Grenzen gesetzt: Dort entstehen Bauwerke von Atlantis bis zur Sauna in Paris. Im Waldheim in Stötten reisen die Kinder drei Wochen lang durch die Welt. Bei den Kennenlernspielen genauso wie während der täglichen Andachten, bei denen sie Glaubenszeugnisse von Menschen aus aller Welt hören und selbst die fröhlichen Mitsing-Lieder etwas mit der weiten Welt zu tun haben. Durch die Welt reisen sie aber vor allem beim täglichen Lägerlesbau im Wald beim Stöttener Schützenhaus, der vom Waldheim aus zu Fuß zu erreichen ist. Dort sind weder der Fantasie der Kinder noch der Betreuer

Weiterlesen »

(2018) Ahoi von der Holzfestung

Das Waldheim in Stötten neigt sich dem Ende zu. 200 Kinder haben ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt und zum Motto „Piraten“ große Werke gebaut. Von Celina Sautter / Geislinger Zeitung Kleine und große Schatzkisten, ein Labyrinth und beeindruckende Festungen aus Ästen und Baumstämmen: Das Waldheim in Stötten steht dieses Jahr unter dem Motto „Piraten“, und die Kinder sind fleißig am Bauen.  Schon seit 59 Jahren treffen sich in den ersten drei Wochen der Sommerferien tagsüber Kinder aus dem ganzen Kirchenbezirk auf dem Gelände des Freizeitheims in Stötten. Gemeinsam bauen sie im fußläufig entfernten Wald ihre „Lägerle“, spielen auf dem Gelände

Weiterlesen »

(2017) Kinder werden zu Geheimagenten ausgebildet

Im Wald in Stötten wuselt es wieder: 125 Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahre verbringen ihre Ferien am liebsten mit Lägerle bauen. Es geht geschäftig zu im Stöttener Wald: Ausgerichtet von der evangelischen Kirche Geislingen findet diesen Sommer wieder das Waldheim statt. Unter dem Motto „Geheimagenten“ lernen 125 Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zwölf Jahren beim Thema „Martin Luther“ viel über den revolutionären Mönch aus dem 16. Jahrhundert. Daneben verbringen die Kinder viel Zeit im Wald mit dem Bau ihrer Lager. Dabei gibt es zwei Regeln zu beachten: Sie dürfen nur das Holz verwenden, das

Weiterlesen »

(2017) Beim Waldheimfest drehte sich alles um Martin Luther

Buntes Programm am Samstag am Waldheim in Stötten. Eltern und Kinder spielten gemeinsam. Kinder, Betreuer und Eltern feierten am Samstag in Stötten das Waldheimfest. Neben Leckerem vom Grill, gab’s auch eine Andacht, musikalisch begleitet von der Waldheim-Band. Die Kinder sangen und hörten eine Geschichte. Auf der großen Spielstraße mit Stationen wie Torwandschießen, Basketball oder Hürdenlauf konnte jeder bei bestem Sommerwetter zeigen, was er so drauf hatte und sich hinterher auf der Hüpfburg austoben. Die Eltern genossen bei Kaffee und Kuchen den Sonnenschein oder sahen sich im Waldheimkino Fotos aus der ersten Freizeitwoche an. Am Nachmittag ging das Programm mit kleinen

Weiterlesen »

(2016) Wilder Westen auf der Alb

Basteln, Klettern, Spielen: Im Waldheim Stötten toben sich die Kinder aus. Nach Herzenslust bauen sie Lägerle und hören Geschichten aus der Bibel. Im „Wilden Westen“ geht es bei den Kindern im Waldheim Stötten hoch her. Die 85 Jungen und Mädchen im Alter zwischen fünf und 13 Jahren lassen es in der letzten Waldheim-Woche richtig krachen und zeigen ihr Baugeschick an Indianerdörfern. Viele von ihnen verbringen schon ihre dritte Woche in diesem Sommer in Stötten, und haben in der ersten Woche, die mit 160 Kindern die teilnehmerstärkste war, einen Saloon gebaut. In der zweiten Woche war die Aufgabe, einen Westerbahnhof zu

Weiterlesen »

(2016) Waldheimfest: Cowboy und Indianer

Am vergangenen Samstag, den 6. August fand in Stötten bei strahlendem Sonnenschein das große Waldheimfest mit ca. 350 Kindern und Erwachsenen statt. Ab 12 Uhr gab es auf dem Waldheimgelände Curry-Wurst, Steaks und Rote Würste. Die Gäste wurden von Waldheimleiterin Daniela Hartmann alias Cowboy Dany begrüßt und herzlich willkommen geheißen. Das Fest stand unter dem Motto „Wilder Westen in Old St. Claus“. Es gab viele interessante Aufführungen, die die Kinder in der Woche zuvor fleißig eingeübt hatten. Die Waldheimband begleitete die Kinder und die Festgäste bei mehreren Liedern. Wie an jedem Tag in der ersten Woche besuchten uns Loki, die

Weiterlesen »

(2016) Die Stunde der Flugzeugbauer

Beim Waldheim in Stötten steht nicht nur Lager bauen auf dem Programm: Die rund 80 Kinder lernen die Bibel in Theaterstücken und Liedern kennen, schließen neue Freundschaften und entdecken ihre Talente. 80 junge Talente entdecken sich selbst bei Spiel und Spaß im Waldheim Stötten“Wir suchen unsere Talente und wollen den Kindern weitergeben, dass jeder von uns etwas gut kann”: So beschreibt Waldheimleiterin Daniela Hartmann das Ziel der fast 17 Betreuer. Die dritte Woche des Waldheims steht unter dem Motto “Zirkus” mit Schwerpunkt Talente. Bei Workshops haben die Kinder Gelegenheit herauszufinden, was sie gut können. Auf der großen Wiese Fußball, Volleyball,

Weiterlesen »

(2016) Zirkusfest im Waldheim in Stötten

Am vergangenen Samstag, den 8. August fand bei strahlendem Sonnenschein in Stötten das große Waldheimfest mit ca. 350 Kindern und Erwachsenen statt. Ab 12 Uhr gab es auf dem Waldheimgelände Gyrossuppe, Steaks und Rote Würste. Die Gäste wurden von Walheimleiterin Daniela Hartmann begrüßt und herzlich willkommen geheißen. Das Fest stand unter dem Motto Zirkus und wurde vom Zirkusdirektor Stracciatelli alias Markus Hartmann moderiert. Es gab viele interessante Aufführungen mit „internationalen Superstars“, z.B. dem Clown-Trio Nelly, Smelly und Belly, die ihr neues Kunststück, welches sie die ganze Woche geübt hatten, dem Publikum vorführten. Die Waldheimband begleitete die Zirkusgäste bei mehreren Liedern.

Weiterlesen »

(2014) Alienbesuch auf der Alb

Kein Sommer ohne Waldheim in Stötten, kein Waldheim ohne “Lägerlesbau”: Drei Wochen lang haben sich Jungen und Mädchen in der Freizeit der evangelischen Kirche auf der Alb vergnügt. Munteres Kindergeschrei schallt durch den Stöttener Wald: Gestern war der letzte Tag der traditionellen dreiwöchigen Freizeit der evangelischen Gesamtkirchengemeinde Geislingen. Die dritte Woche wird auch “Waldheim für Ausgeschlafene” genannt, da statt um 8 Uhr, erst um 9.30 Uhr die Pforten öffnen. “Jeden Morgen gibt es Workshops wie Tischtennis oder Hiphop, zwischen denen die Kinder wählen können”, erklärt Betreuer Florian Eberhard, während er mit seinen Schützlingen durch den Wald zum “Lägerle” marschiert. Dessen

Weiterlesen »

(2014) 160 Ferienkinder machen Party im Stöttener Waldheim

Fröhliches Treiben herrschte am Samstag am Stöttener Waldheim der Evangelischen Kirchengemeinde Geislingen. Dort fand das Waldheimfest statt, an dem 160 Kinder den Eltern ein buntes Programm boten. “Hey Kids, jetzt gehts los – wir feiern Gott, denn Gott ist groß. Hey Kids, jetzt gehts los! Kommt macht alle mit”, sangen die 160 Ferienkinder, begleitet von der Waldheim-Band, begeistert zum Auftakt des Waldheimfestes. Nach der ersten Ferienwoche der Freizeit waren hierzu am Samstag vor allem die Eltern nach Stötten eingeladen. Nach der Begrüßung durch die Waldheim-Chefin Daniela Hartmann, Jugendreferentin bei der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde, legten die Kinder los und sangen den Song

Weiterlesen »

(2013) Die Variante für Ausgeschlafene

340 Kinder zwischen sechs und 13 Jahren haben seit dem 29. Juli im Stöttener Waldheim mit viel Spiel und Spaß ihre Sommerferien genossen. Die Kinder, die in den ersten zwei Wochen mit von der Partie waren, verbrachten fast den ganzen Tag im Wald, um ihre Lägerle zum Thema Ägypten zu bauen. In der letzten Waldheimwoche geht es etwas ruhiger zu: Es sind weniger Kinder dabei und es geht erst um 9.30 Uhr los, nicht wie sonst schon um 8 Uhr. Bei dieser “Variante für Ausgeschlafene”, wie es Martin Geiger nennt, sind auch immer etwas mehr jüngere Teilnehmer dabei: “Da ist

Weiterlesen »

(2013) Ein König erzählt über Josef

Dekanin Hühn hat am Wochenende das Ferienwaldheim in Stötten besucht. Dort fand eine gemeinsame Andacht statt, zu der auch die Eltern der Ferienkinder geladen waren. Alle zeigten sich begeistert. Stötten. „Sonnenschein und Ferienzeiten – Jesus will den Weg uns leiten“ schmettert es aus vielen jungen Kehlen bei der Andacht im Ferienwaldheim in Stötten. Mit einer Begeisterung singen die Kinder ein Lied um das andere und hören zwischendurch aufmerksam zu, wie es wohl weiter gehen mag mit Josef, der von seinen Brüdern ins Ägyptenland verkauft worden ist. Nach 40 Minuten endet die Andacht. Die Kinder sind enttäuscht, dass sie schon zu

Weiterlesen »

(2012) Familienfest im Waldheim Stötten

  Das evangelische Ferienwaldheim in Stötten, kurz das “Waldheim”, hat mit allen teilnehmenden Kindern ein Fest gefeiert. Um zu zeigen, wie viel Spaß man hat, wurden Eltern, Großeltern und Freunde eingeladen. “Meine Tochter Mara ist dieses Jahr im Waldheim, meine Mutter war schon hier und die Oma hat schon in der Küche des Waldheims gearbeitet” – so beschreibt Sabine Schramm aus Gingen ihre Beziehung zum Waldheim Stötten.

Weiterlesen »

(2012) Lägerle-Bauer errichten Forschungsstation

Insgesamt fast 400 Kinder verbringen in diesen Sommerferien abenteuerliche Tage im evangelischen Waldheim in Stötten. Diese Woche errichten die Lägerle-Bauer kleine Forschungsstationen im Wald.  In der letzten der drei Waldheim-Wochen lassen es Kinder und Betreuer etwas ruhiger angehen. Erst um 9.30 Uhr – sonst beginnt der Waldheim-Tag um 8 Uhr – geht es mit den ersten Workshops auf dem Gelände des Stöttener Ferienheims los.

Weiterlesen »

(2011) Mit Wasserpistolen auf Jagd nach Punkten

400 Erwachsene und Kinder trafen sich am Samstagnachmittag im Waldheim in Stötten. Vier Stunden lang gab es beim traditionellen Elternfest ein buntes Unterhaltungsprogramm. Die Leiterin des evangelischen Waldheims in Stötten, Daniela Hartmann, kann sich über mangelndes Interesse nicht beklagen. Nicht nur das im Rahmen der Waldheimferien zur Tradition gewordene Elternfest erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit. Auch die Zahl der Kinder, die an der dreiwöchigen Waldheimfreizeit in den Sommerferien teilnehmen, ist ungebrochen groß. “Exakt 257 Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren wurden von den 60 ehrenamtlichen Mitarbeitern in der ersten Woche vom 1. bis 5. August betreut”, sagt Daniela

Weiterlesen »

(2011) Abenteuerliche Ferien im Wald

155 Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren verbrachten eine abenteuerliche Ferienwoche im evangelischen Waldheim in Stötten. Fünf Tagen waren sie von früh bis spät im Wald und bauten Lägerle. Von 8 bis 18 Uhr werden die Kinder von ehrenamtlichen Mitarbeitern betreut. Aus einem Pool von 60 Freiwilligen kann Waldheimleiterin Daniela Hartmann schöpfen. Allein elf Helfer sind täglich in der Küche im Einsatz. Viele haben schon langjährige Waldheimerfahrung als Betreuer und als Teilnehmer. Teilweise ist schon die zweite Generation der Ehemaligen mit dabei.

Weiterlesen »

(2010) Jim-Knopf-Insel mitten im Wald

Lehmverschmiert, aber mit leuchtenden Augen, mit Einfallsreichtum und Spielfreude haben über 550 Kinder während der letzten drei Wochen am Waldheim-Programm teilgenommen. Johlend stürmen über 100 Sechs- bis Zwölfjährige aus dem alten Schulhaus in die beiden Speisesäle des Stöttener Waldheims. Alle bringen einen Riesenkohldampf mit. Kein Wunder, haben sie den Tag doch bereits mit originellem “Frühsport” begonnen. Danach gings in die Neigungsgruppen, um je nach persönlicher Vorliebe Fußball zu spielen, zu jonglieren, die Tücken des Diabolo zu meistern oder zu malen und zu basteln. Schließlich begleiteten alle noch den biblischen Paulus bei dessen aufregender Reise nach Rom.

Weiterlesen »

(2008) Wo Daheimbleiben Spaß macht

Morgens kurz nach acht Uhr fängt es an zu wuseln. Drei Busse spucken kurz hintereinander über 200 Kinder aus. Daniela Hartmann steht mit der Warnweste an der Haltestelle und sorgt dafür, dass alle sicher über die Straße kommen. Bis abends 18 Uhr finden die Waldheimleiterin und ihr Betreuerteam kaum Ruhe. Große Schüsseln mit Brötchen stehen auf den Ti­schen, daneben Teller mit einem Berg Nutella darauf. Robin, Fabian und Moritz greifen hungrig zu. Die Zwölfjährigen schaffen sich beim ge­meinsamen Frühstück eine gute Grundlage für einen Tag mit viel Be­wegung an der frischen Luft. „Echt gut” finden Robin und Fabian das Waldheim

Weiterlesen »

(2008) Charmante und elegante Piraten im Waldheim

Am Montag ist die Rasselbande eingetroffen, noch drei Tage bevölkert sie das Ferienwaldheim in Stötten: 140 Kids freuen sich in der dritten Woche auf das “Lägerle-Bauen” im Wald – Petrus hatte gestern jedoch kein Einsehen. “Eigentlich wollten wir heute wieder in den Wald, aber bei diesem extremen Regen . . .” Daniela Hartmann schüttelt den Kopf und blickt stirnrunzelnd in den grauen, wolkenverhangenen Himmel. Kinderstimmen schallen über das Gelände: Sie dringen aus dem Stöttener Waldheim und aus einem großen Zelt, das die Organisatoren auf dem Waldheim-Areal aufgebaut haben.

Weiterlesen »